Vergangenes loslassen, um jetzt glücklich zu werden

Foto: Anne-Kerstin Busch

Nehmen wir mal an, Sie stolpern in Ihrem Leben immer wieder über die gleichen Problem. Bei den einen Menschen ist es vielleicht eine nicht so gute Gesundheit, bei den anderen sind es schwierige Beziehungen oder das Thema Beruf und  „Geld“,  wo es im Leben nicht so richtig funktioniert. Vielleicht kommen Sie dann auch an den Punkt, an dem Sie sich dafür entscheiden: „Jetzt möchte ich etwas ändern, denn ich möchte endlich richtig glücklich sein.“

Bleiben wir mal bei dem Beispiel mit dem Geld. Nehmen wir an, Sie haben Ihr halbes Leben lang wenig Geld verdient, zu wenig, um sich z. B. mal einen Urlaub zu leisten oder sonstige Extras.  Irgendwie befriedigt diese Situation Sie nicht. Vielleicht haben Sie auch gerade Ihr Bankkonto überzogen und es wird schwer für Sie, das wieder auszugleichen.

Oft bekommt man in einer solchen Situation ziemlich oberflächliche Ratschläge von Bekannten, wie z. B.

  • „Wenn du dir was leisten willst, musst du sparen.“  Nun, Sie werden vielleicht erwidern, dass da nichts  ist, was Sie sparen können. 🙂
  • Oder jemand sagt zu Ihnen: „Man darf eben nur so viel Geld ausgeben, wie man zur Verfügung hat.“ Sie werden darauf antworten: „Dann geht ja gar nichts mehr.“

Das sind durchaus wertvolle Ratschläge, wenn man nur die Oberfläche und die jetzige Situation betrachtet. Doch auch wenn man diese Ratschläge ab sofort verfolgt, wird sich nicht viel ändern, außer dass der Frust vielleicht noch größer wird, weil sich eben nicht viel ändert.

Denn jetzt kommt die Vergangenheit ins Spiel: Irgendwann hat derjenige, der sich in einer solchen Situation befindet, irgendetwas in der Vergangenheit getan, was die jetzige Situation „erschaffen“ hat. Vielleicht hat er nur in diesem Leben einfach mal zu viel Geld ausgegeben, weil er sich einen Traum erfüllen wollte, bevor er das Geld hatte, und nun knabbert er daran.

Vielleicht gibt es aber auch eine tiefere Ursache, z. B. eine unbewusste Erinnerung an ein vergangenes Leben. Daraus können Glaubenssätze entstehen, wie z. B. viel Geld macht einsam. Es wird mir sowieso  weggenommen, es bringt Unglück, etc., das kommt ganz darauf an, was derjenige früher erlebt hat. All diese Erfahrungen sind in uns gespeichert und haben auch heute noch eine Auswirkung auf das Hier und Jetzt, und das ohne dass es uns überhaupt bewusst ist.

Das ist z. B.  auch der Grund, warum Affirmationen nicht immer funktionieren. Wenn ich mir sage „Ich bin reich“ und habe ein unbewusstes Programm laufen „Reichsein bringt Unglück“, dann wird sich dieses Programm durchsetzen, weil das Negative meistens stärker ist.

Deshalb halte ich es für wichtig, wenn man im Leben nicht weiterkommt, wenn man es nicht schafft, sich sein eigenes Glück im Leben zu erschaffen, dass man sich auf die Spur nach diesen Mustern und Glaubenssätzen aus der Vergangenheit begibt, sich diese bewusst macht und dann loslässt, indem man sie beispielsweise seinem Geistführer übergibt. Dieses Loslassen und Bewusstmachen setzt ungeahnte Energien frei, um kreative Möglichkeiten zu finden, die aktuelle Situation zu handhaben. Und es zeigt, dass Sie Verantwortung für sich selbst und Ihre Situation übernehmen, denn Sie schauen sich das ganze Bild an und erkennen die Zusammenhänge, wie Sie etwas verursacht haben.

Der Einblick in vergangene Leben oder auch in Situationen aus der Vergangenheit in dieser Inkarnation ist meiner Ansicht nach immer dann von Vorteil, wenn man in der Gegenwart vorankommen will es aber irgendwie nicht funktioniert, weil man immer wieder auf die gleichen Hindernisse stößt. Man sollte es allerdings nie aus reiner Neugierde tun, sondern immer im Fokus haben, dass man sein Hier und Jetzt besser meistern möchte als noch am Tag zuvor. Wichtig ist auch, dass man sich nicht im Anschauen von vergangenen Inkarnationen verliert und darüber die Gegenwart vergisst. Die gesunde Balance zwischen allem ist die goldene Mitte auf dem Weg hin zu einem glücklichen Leben in dem Bewusstsein: „Ich bin Seele, ein göttlicher Funke, der im Schulhaus Erde lernt und sich entfaltet“.

Anne-Kerstin

Mein Name ist Anne-Kerstin Busch. Mit meinen Büchern und Kursen will ich dich dazu inspirieren, ein erfülltes Leben zu leben. Als Schreib-Mentorin helfe ich Coaches, Texte zu schreiben, die im Herzen der Menschen ankommen. Ich gebe meine Erfahrung aus 15+ Jahren in der Zusammenarbeit mit ganzheitlichen Unternehmern und Unternehmerinnen weiter.
Anne-Kerstin
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments