Mit der Bambus-Content-Strategie nachhaltig wachsen und an Reichweite gewinnen

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Mit der Bambus-Content-Strategie nachhaltig wachsen und an Reichweite gewinnen

Februar 23, 2021

Irgendwann habe ich mal gehört, dass der Bambus, wenn man die Samen sät, mindestens zwei Jahre braucht, bis man die Pflanzen über der Erde sieht. Unter der Erde wird derweil alles für ein langes Leben vorbereitet. Du kannst dir diese Strategie für dein Content-Marketing zunutze machen.

Marketing-Marktschreier: Große Versprechen und oft nicht viel dahinter

Sicher kennst du auch diese Marktschreier-Marketing-Kampagnen, in denen dir erzählt wird, wie du schnell viele Follower und Kunden bekommen kannst. Ja, solche Schnellschüsse können vielleicht funktionieren. Doch oft ist es dann nicht nachhaltig genug. Es kann zum Beispiels sein, dass du die falschen Menschen erwischst, Menschen, die nie deine Kunden werden und die dich auch relativ schnell wieder entfolgen. Oder du befolgst alles, was gesagt wird, aber der versprochene Reichtum bleibt aus. Du erkennst solche Kampagnen übrigens auch daran, dass du bewusst klein gemacht wirst.

Ich war mal auf einem Seminar von einem ziemlich bekannten Redner. Am zweiten Tag sagte er so etwas wie: „Wer jetzt nicht meine Kurse bucht, ist blöd.“ Das ist eine ziemlich heftige Manipulation. Nicht jeder kann damit umgehen. Ich möchte nicht wissen, wie viele den Folgeworkshop gebucht haben, nur weil sie nicht blöd sein wollten. Dass es auch ganz anders geht, beweisen einige meiner Kolleg*innen da draußen.

Eine andere Sache, die für mich auch in diese Kategorie gehört ist, dass man sich jetzt neuerdings für Kurse „bewerben“ muss. Das impliziert für mich, dass man sich als Veranstalter für etwas Besseres hält und nicht selten sind das genau die Menschen, bei denen nicht mehr im Vordergrund steht, anderen zu helfen, sondern oft wollen sie nur ihr Hochpreisprodukt verkaufen und das natürlich nicht an jeden.

Ich finde es durchaus gut, wenn man vor einem solchen Kurs, der länger dauert, unverbindliche Gespräche führt. Aber muss man unbedingt schreiben, dass man sich bewerben muss, um einen Platz zu bekommen? Da fällt mir nur das Wort „Wichtigtuer“ ein. Und noch etwas: Ich weiß vorab nicht den Preis des Kurses. Wenn ich also generell Interesse habe, dann muss ich diesen Bewerbungsprozess durchlaufen, um den Preis zu erfahren. Das würde mir nicht im Traum einfallen.

Mein Tipp: Arbeite mit deinem höheren Selbst, spüre in dein Herz hinein. Es kennt die Antwort, ob dein Marketing passt. Ein paar Tipps, wie es auch ganzheitlich, wertschätzend und nachhaltig geht, bekommst du in diesem Blogartikel.

Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht schneller!

Oft sind wir ungeduldig und wollen schneller vorankommen. Wir blicken auf andere und denken, dass sie schon viel erfolgreicher sind. Manchmal stimmt das gar nicht. Und manchmal sind sie einfach schon länger mit ihrem Angebot auf dem Markt und sind deshalb sichtbarer, haben mehr Fans. Ich kenne das mit dem Vergleichen von mir selbst. Aber ich habe gemerkt, dass es mir nichts bringt, weil ich mich dann meistens hinterher nicht so gut fühle. Die „Vergleichsfalle“ ist ziemlich tricky. Man sieht schließlich meistens nicht, welche Vorarbeit jemand anders geleistet hat, damit er/sie jetzt so erfolgreich ist. So wird es dir eines Tages auch gehen. Dann werden die Menschen zu dir sagen: Wie hast du das nur geschafft. Ich mühe mich ab und es tut sich nichts.

Deshalb mein Tipp: Nutze die Bambus-Content-Strategie ©.  Das heißt: Triff gute Vorbereitungen für dein Wachstum, wachse vielleicht etwas langsamer, dafür aber nachhaltiger. Übertragen auf Content bedeutet das: Erarbeite dir eine für dich sinnvolle Strategie. Poste regelmäßig, interagiere mit deiner Zielgruppe. Lerne sie richtig kennen und antworte auf ihre Sorgen und Nöte. Deshalb nützt es meiner Ansicht nach auch nicht, wenn du für ein ganzes Jahr im Voraus deine Social-Media-Beiträge planst. Dann kannst du zu wenig spontan auf etwaige Ereignisse oder Wünsche deiner Lieblingskunden reagieren. Ich persönlich plane immer für eine Woche im Voraus und würde dir raten, maximal für einen Monat im Voraus zu planen.

Hier drei Tipps für eine erfolgreiche Content-Strategie nach dem Bambus-Prinzip

Im Folgenden bekommst du von mir drei kreative Anregungen, die du sofort umsetzen kannst, um mit einer nachhaltigen Strategie erfolgreich zu werden. Klar dauert das länger, aber du bildest dir ein gutes Fundament, auf das du aufbauen kannst, du wächst langsam, aber stetig

Erstens: Kenne dein Warum!

Das Warum ist die Grundlage von allem. Es hilft dir nicht nur, dich immer wieder neu auszurichten und auf das zu fokussieren, was deine Mission ist, sondern es hilft dir auch, beim langsameren Wachstum durchzuhalten. Denn das Warum erzählt dir immer wieder von dem Sinn deiner Tätigkeit, deiner Angebote und schließlich auch deiner Content-Strategie.Ja, du willst Kunden/Klienten gewinnen, aber nicht um jeden Preis, nur um Geld zu verdienen, sondern auch, weil du der Welt und den Menschen etwas zu geben hast.

Zweitens: Sei regelmäßig präsent!

Vielleicht hast du bisher einfach immer mal ab und zu in sozialen Netzwerken gepostet und dann mal wieder wochenlang nicht. Zwischendurch haben deine Follower dich nicht mehr  im Blick, weil du nicht sichtbar bist. Deshalb mein Tipp: Suche dir die Netzwerke aus, in denen du gerne präsent bist und von denen du weißt, dass sich deine Kunden dort aufhalten. Sei regelmäßig präsent erstelle Content, der deine Zielgruppe begeistert. Arbeite stetig daran, mehr Reichweite zu erlangen.

Drittens: Bleibe nicht beim Posten von Content stehen, sondern führe deine Lieblingskunden konsequent zu dir hin!

Mit Social-Media-Posts alleine ist es nicht getan. Kreiere eine Kundenreise für deine Lieblingsizielgruppe und führe diese Menschen konsequent zu dir hin. Das machst du z. B. mit einem Blog, einem regelmäßigen Newsletter und einem Freebie, zum Beispiel einem kostenlosen Video-Kurs und kleineren Angeboten im Anschluss, bevor du dann größere und höherpreisige Angebote machst. So führst du deine kund*innen Schritt für Schritt zu dir und sie gewinnen immer mehr Vertrauen in dich.

Fazit:

Langsam aber stetig wachsen ist nachhaltiger als wenn du versuchst, möglichst schnell eine große Reichweite zu erzielen. Mache es wie der Bambus, bereite im Hintergrund alles vor. Sei ständig präsent und erhöhe deine Reichweite Schritt für Schritt. verwende verschiedene Tools, wie zum Beispiel den regelmäßigen Newsletter. Interagiere und kommuniziere mit deinen Kund*innen auf eine wertschätzende Art und Weise und führe sie konsequent zu dir hin.

About the author 

Anne-Kerstin

Mein Name ist Anne-Kerstin Busch. Mit meinen Büchern und Kursen will ich dich dazu inspirieren, ein erfülltes Leben zu leben. Als Schreib-Mentorin helfe ich Coaches, Texte zu schreiben, die im Herzen der Menschen ankommen. Ich gebe meine Erfahrung aus 15+ Jahren in der Zusammenarbeit mit ganzheitlichen Unternehmern und Unternehmerinnen weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Kostenfreies E-Book zum Einstieg ins Bloggen

Alles Wichtige, um sofort loszustarten!