Die Seele spricht auch durch Träume

Foto: geralt – Pixabay

Träume sind auch eine Möglichkeit, um  mit der Seele zu kommunizieren. So kann man beispielsweise eine Frage stellen und um Antwort bitten.  Mir zeigen meine Träume auch, wo ich gerade in meinem Leben stehe. Dabei ist es wichtig, dass jeder seine Träume für sich deutet. Nicht die vielen Bücher mit Traumsymbolen sind relevant, sondern das, was Sie intuitiv wahrnehmen, wenn Sie nach einem  Traum aufwachen.

Ich habe beispielsweise öfters Träume, in denen ich Gepäck verliere. Für mich bedeutet das meistens, dass ich überflüssiges „inneres“ Gepäck loslasse, z. B. alte Muster, die meiner Entfaltung im Weg stehen. Meistens zeigt sich das auch etwas später im Leben, dass ich in einer Situation, in der ich sonst vielleicht sofort emotional reagiert hätte, mich z. B. gleich geärgert hätte, jetzt ruhiger und souveräner reagiere.

In letzter Zeit habe ich manchmal sogar Träume, in denen ich etwas geschenkt bekomme. Das ist für mich ein Zeichen für eine positive Veränderung im Leben. Und tatsächlich, ich beobachte, dass es auch im täglichen Leben plötzlich unerwartete Geschenke gibt, wie z. B. dass mich jemand beim Essen gehen spontan einlädt oder eine Nachbarin mich morgens zur Arbeit mitnimmt (das habe ich bisher noch nicht erlebt und ich wohne schon zwölf Jahre in der gleichen Wohnung :-)) .

Vielleicht möchten Sie es ja mal versuchen, auf die folgende Art und Weise  mit Ihren Träumen zu arbeiten, um so die Botschaft Ihrer Seele wahrzunehmen:

  • Stellen Sie vor dem Einschlafen eine Frage und bitten Sie um Antwort im Traum.
  • Haben Sie Geduld, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt.
  • Schreiben Sie Ihren Traum auf, wenn Sie aufwachen. (Oft fällt einem schon beim Schreiben ein, was ein Traum bedeuten könnte.
  • Deuten Sie Ihre Träume Intuitiv. Sie sind der Herrscher/die Herrscherin Ihrer Traumwelten. Ein Symbol kann für Sie etwas ganz anderes bedeuten, als z. B. in einem Buch steht. Ich habe das ganz oft erlebt, als ich am Anfang meiner bewussten Arbeit mit Träumen noch in diese Bücher geschaut habe. Die Bücher mögen vielleicht am Anfang eine ganz interessante Anregung sein. Aber letztendlich zählt das, was Sie wahrnehmen.
  • Wichtig sind übrigens nicht nur die Traumsymbole, sondern auch das, was Sie während eines Traums gefühlt haben.

Ich wünsche Ihnen wunderbare Träume und großartige Erkenntnisse. Probieren Sie es einfach mal aus!

Anne-Kerstin

Mein Name ist Anne-Kerstin Busch. Mit meinen Büchern und Kursen will ich dich dazu inspirieren, ein erfülltes Leben zu leben. Als Schreib-Mentorin helfe ich Coaches, Texte zu schreiben, die im Herzen der Menschen ankommen. Ich gebe meine Erfahrung aus 15+ Jahren in der Zusammenarbeit mit ganzheitlichen Unternehmern und Unternehmerinnen weiter.
Anne-Kerstin
Click Here to Leave a Comment Below 3 comments